check-circle Created with Sketch.

Die PDF-Dokumente auf dieser Seite sind nicht barrierefrei. Wenden Sie sich bei Bedarf bitte an den in der Fußzeile hinterlegten Kontakt.

Designschema-Generator

Farbpalette

Hinweis

Die Auswahl der Farbpalette hat Auswirkungen auf fast alle Elemente mit Ausnahme des LWL-Logos. Alle Farbpaletten stellen hohe Kontraste nach WCAG Stufe „AA“ sicher.

Akzentlinie

Hinweis

Textboxen können mit einer Akzentlinie am unteren Rand in einer von fünf Stärken versehen werden. Die Farbe wird über die Auswahl „Akzentfarbe“ definiert.

Akzentfarbe

Hinweis

Auf Wunsch können Akzentelemente auf der Seite eingesetzt werden, zum Beispiel Akzentlinien (siehe unten). Hier kann deren Farbe ausgewählt werden. Soll eine frei definierte Farbe gewählt werden, muss „benutzerdefiniert“ ausgewählt und der Wert im nächsten Feld eingetragen werden.

Akzentfarbe benutzerdefiniert

Hinweis

Wurde bei „Akzentfarbe“ die Auswahl „benutzerdefiniert“ gewählt, tragen Sie bitte hier den gewünschten benutzerdefinierten Farbwert als Hex-Code ein. Beispiel: #000000.

Schriftart

Hinweis

Die Auswahl „Schriftart“ betrifft vorrangig Überschriften. Auf Fließtexte, Schaltflächenbeschriftungen und andere Textelemente hat die Einstellung keine Auswirkungen.

Schriftgröße

Hinweis

Die Auswahl „Schriftgröße“ betrifft vorrangig Überschriften. Auf Fließtexte, Schaltflächenbeschriftungen und andere Textelemente hat die Einstellung keine Auswirkungen.

Allgemeine Eckenform

Hinweis

Die Auswahl „Allgemeine Eckenform“ betrifft vorrangig Boxen, Kästen und bestimmte Bilder.

Allgemeine Buttons – Form

Hinweis

In einigen Modulen können Links in Form eines umrandeten Buttons eingebaut werden. Diese Auswahl bestimmt die Form dieser Buttons.

Inklusions-Buttons – Eckenform

Hinweis

Die Inklusions-Buttons (Vorlesefunktion, Leichte-Sprache und Gebärdensprache) können abgerundet (Standard), eckig oder rund dargestellt werden.

Inklusions-Buttons – Farbe

Hinweis

Die Inklusions-Buttons (Vorlesefunktion, Leichte-Sprache und Gebärdensprache) können kräftig-farben (Standard) oder neutraler-gräulich dargestellt werden.

Freiliegende Bilder – Stil

Hinweis

Freistehende Einzelbilder können mit einer Schattierung oder mit einem weißen „Fotorahmen“ versehen werden.

Transparenzen

Hinweis

In einigen Modulen gibt es leicht transparente Flächen, zum Beispiel Textboxen auf Bildern. Mit der Einstellung „Aus“ werden entsprechende Flächen undurchsichtig dargestellt.

Trennlinien

Hinweis

In einigen Modulen gibt es Linien, die inhaltliche Bestandteile des Moduls voneinander trennen. Die Darstellung dieser Linien kann hier verändert werden

Hintergrund

Hinweis

Diese Auswahlmöglichkeit verändert den Hintergrund der Gesamtseiten.

Hintergrundfarbe

Hinweis

Tragen Sie hier den Hex-Wert der gewünschten Farbe ein. Dieser besteht aus einem # und einer 6-teiligen Zahlen- bzw. Buchstabenfolge. Aus Barrierefreiheitsgründen erfolgt wenn nötig eine automatische Aufhellung des Farbtons.

Kontrast nicht gegeben, Farbe wird aufgehellt.

Design-Code

Dieser Zahlencode ergibt sich aus Ihrer oben getroffenen Auswahl. Notieren Sie sich diesen Code, damit Sie Ihr angepasstes Design zu einem späteren Zeitpunkt über „Design-Code anwenden“ wiederherstellen können.

1-1-1-1-1-1-1-1-1-1-1-1-1

In Zwischenablage speichern


CSS-Datei

Wenn Sie dieses Layout auf Ihrer Webseite anwenden möchten, dann laden Sie die CSS-Datei runter, die Sie als Vorlage an Ihren Partner für die technische Umsetzung senden können.

CSS-Datei herunterladen

Werte auf Basis-Design zurücksetzen

Sonstige Anpassungen

Testen Sie wie der Header mit Ihrem eigenen Logo und Einrichtungsname aussieht.

Seitentitel

Logo als SVG-Code (Nicht für LWL-Einrichtungen)

Update Filmbildung

Wie funktioniert Filmsprache und welche Gestaltungselemente werden zur Charakterisierung von Filmprotagonist*innen eingesetzt? Wie entsteht aus einzelnen Einstellungen durch den Einsatz verschiedener Montagetechniken eine flüssige Narration? Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum der Fortbildung Update Filmbildung.

Eine Frau arbeitet an einer Aufgabe zu Montage. Viele kleine Filmstills sind aneinandergereiht, die Frau zeigt auf eins davon.

Inhalte und Ablauf

Das bewährte Kompaktformat von FILM+SCHULE NRW vermittelt sowohl Einsteiger*innen Grundlagen als auch Fortgeschrittenen ein Update ihrer Kenntnisse des filmischen Erzählens. Die Fortbildungsveranstaltung  präsentiert verschiedene Methoden der Filmvermittlung, die direkt in praktischen Übungen umgesetzt werden können. Wichtig bei allen Übungen ist, deutlich zu machen, dass Filmbildung ohne große Technik im Klassenraum stattfinden kann und sollte.

Die Fortbildungsveranstaltung ist als Eintäger konzipiert. So bleibt neben der analytischen Auseinandersetzung mit Filmbeispielen und dem Erproben von Vermittlungsmethoden auch genügend Zeit zur filmpraktischen Umsetzung des erworbenen Wissens.

Theorie und Praxis

Der Vormittag steht ganz im Zeichen der Filmanalyse und der Vermittlung filmwissenschaftlicher Grundlagen:

  1. Wie funktioniert Filmsprache?
    Filmische Mittel und ihre Funktion kennenlernen
     
  2. Wie werden Protagonist*innen im Film dargestellt?
    Charakterisierung durch Inszenierung
     
  3. Welche Methoden eignen sich, um im Unterricht ohne großen technischen Aufwand zu arbeiten?
    Storyboarding
     

Am Nachmittag geht es dann nach einem kurzen Input zum Thema Montagetechniken ans Filmen:

  1. Wie kommt man im Film von A nach B?
    Grundlegende Montage- und Schnitttechniken kennenlernen
     
  2. Mit Filmsprache eine Geschichte erzählen
    Produktion einer eigenen Filmsequenz anhand einer Narrationsvorlage

Update-Aufgaben zu Ausgezeichnet!-Filmen

Aufgaben zum Film "Pride"

Ein Still aus dem Film Pride: Ein Mann zeigt einer Gruppe von Menschen einen Zeitungsartikel auf dem steht: "Police clash with miners again".

Aufgaben zum Film "Die Welle"

Filmstill aus Die Welle: Ein Lehrer steht vor einer Klasse. Hinter ihm auf der Tafel steht das Wort "Autokratie".

Update Filmbildung anfragen

Sie wollen ein Update?

Die Fortbildungsreihe wird fortgesetzt.
Melden Sie sich bei Interesse an einem weiteren "Update Filmbildung" bei

Uwe Leonhardt
Tel.: 0251 591 3910
E-Mail: uwe.leonhardt@lwl.org

Hier finden Sie Flyer von bisherigen Update Fortbildungen:

Update in Hamm (PDF, nicht barrierefrei)

Update in Gütersloh (PDF, nicht barrierefrei)

Update in Gelsenkirchen (PDF, nicht barrierefrei)