check-circle Created with Sketch.

FilmBildungsBox in neuem digitalen Gewand

Rezeptive Filmarbeit per Mausklick bei EDMOND NRW

Lehrkräfte, die mit ihrer Klasse filmische Grundlagen mit Spielfilmen erarbeiten wollen, stehen oft vor einem Problem: Es fehlt schlichtweg ein Pool legal nutzbarer Filmbeispiele – und nicht jeder hat einen DVD-Schrank voller Filme zur Hand, die sich für den pädagogischen Einsatz in verschiedenen Schulstufen eignen und auch noch ohne rechtliche Bedenken genutzt werden können. Mit dem Relaunch der FilmBildungsBox schafft FILM+SCHULE NRW jetzt Abhilfe. Die neue „FiBiBo“ auf der Plattform EDMOND NRW bietet einen Fundus an Filmen, kürzeren Filmclips und begleitenden Materialien, die den schnellen Einstieg in die rezeptive Filmarbeit ermöglichen. Umfangreiche Aufgaben zur Filmanalyse gibt es vor allem zu den Ausgezeichnet!-Filmen, die in voller Spielfilmlänge zum Download oder Streaming bereit stehen. Die digitale Materialsammlung ist nach Schulstufen sortiert und wird in einem übersichtlichen Menü mit einfacher Navigation präsentiert. Lehrkräfte können also direkt auf EDMOND NRW die einzelnen Filmanfänge starten und auf das Arbeitsmaterial zugreifen.

Besonders interessant ist diese neue Distributionsform für Lehrkräfte, die ihren Schülerinnen und Schülern EDU-IDs (personalisierte Zugänge) zur Verfügung stellen, die dann auch direkt alle Dateien im Computerraum, auf Mobilgeräten oder zu Hause nutzen können, z.B. im Sinne eines „Flipped Classroms“.

Die ersten Anfänge machte die FilmBildungsBox als Materialsammlung zur Filmbildung auf einem USB-Stick, den FILM+SCHULE NRW erstmals 2009 veröffentlichte. Dieser wurde aufgrund der großen Resonanz später deutschlandweit von der gemeinnützigen Gesellschaft VISION KINO vertrieben und ging parallel als große ZIP-Datei mit insgesamt über 8 GB online.

Info:

Die FilmBildungsBox steht unter der Signatur 5564609 EDMOND-Nutzern kostenfrei zur Verfügung. Den alten Teil mit den Schnitt- und Trickfilmprogrammen finden Sie unter dem Namen „FilmBildungsbox: Produktion“