check-circle Created with Sketch.

Kokon

DE 2020, Leonie Krippendorff

Eine lesbische Teenagerin entdeckt in einem Sommer voll neuer Erfahrungen ihren Körper und entwickelt sich zu einer selbstbewussten jungen Frau.

Themen
Coming-of-Age, Familie, Liebe, Homosexualität, Identität, Social Media

Kokon

Die 14-jährige Nora lebt mit ihrer älteren Schwester Jule und ihrer Mutter in einer Sozialbauwohnung in Berlin Kreuzberg. Gemeinsam mit Jules bester Freundin Aylin bilden die Schwestern ein scheinbar unzertrennliches Trio. Doch Nora ist bei Treffen mit Freunden, auf Partys und Co. meist nur stille Beobachterin. Sie ist introvertiert und schüchtern, schaut nur zu, wie Jule und Aylin mit Jungs aus ihrer Klasse flirten und bleibt selbst immer außen vor. Sie spürt, dass sie anders ist, kann ihre Gefühle aber nicht zuordnen.

Als Nora das erste Mal ihre Periode bekommt, merkt sie, wie ihr Körper sich verändert. Ihre Gefühle werden eindeutiger, sie findet andere Mädchen schön. Zu Romy, einer älteren Schülerin, fühlt sie sich besonders hingezogen. Nora blüht richtiggehend auf, wenn sie mit Romy zusammen ist. Beide freunden sich an, unternehmen viel zusammen und Romy scheint Noras Gefühle zu erwidern. Die beiden kommen sich auch körperlich näher. Für Nora wird plötzlich klar, was sie vorher nicht einordnen konnte: Sie ist in ein Mädchen verliebt.

Länge: 94 Min.   |   FSK: 12   |   Altersempfehlung: ab 13 J.   |   Klassenstufe: ab 8.